Unser Krippenalltag

 

Die Kinder und ihre Bedürfnisse stehen im Zentrum des Krippenalltags. Die Gruppe wird altersgemischt geführt. Die Kinder werden in der Sprache, Kreativität und Motorik gefördert sowie im Sozialverhalten unterstützt. Durch den Einbezug in alltägliche Abläufe wie Einkaufen, Kochen, etc. werden sie in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt. Die täglichen Spaziergänge durch das ruhige Quartier, sowie die erlebnisreichen Waldtage und speziellen Themenwochen machen die Kinder mit der Welt, dem Leben, den Menschen, den Tieren und den Dingen vertraut. Interne Anlässe wie die Pyjama-Party stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl. Externe Anlässe wie der Stand am Siebner-Märt oder der Besuch des Fastnachtsumzuges zeigen auf, wie wichtig die Teilnahme am Gemeindeleben ist.

Tagesablauf

06:30             Türöffung und Freispiel

08:30              Wir starten den Tag mit einem gemeinsamen Morgenkreis

08:45              Z’nüni essen

09:15              Hände und Gesicht waschen, Wickelzeit

09:15              Gemeinsame Aktivitäten oder Freispiel. Auf spielerische Weise wird das Kind
                       gefördert. Wir malen, basteln, singen, spielen, machen Spaziergänge, besuchen      
                       den Spielplatz, gehen ins Freie oder machen geführte Aktivitäten

11:00              Bilderbuchzeit, gemeinsam schauen wir Bilderbücher an
                       Wickelzeit und anschliessend findet der gemeinsame Singkreis statt

11:00 bis        Bring- und Abholzeit der Kinder, die das Z’Wirbelhus nur den halben
11:30              Tag besuchen

11:30              Mittagessen, gemeinsam geniessen wir ein frisch zubereitetes Mittagessen,
                       welches oft mit Hilfe der Kinder zubereitet wird

12:10              Zähne putzen, Gesicht und Hände waschen. Die Kinder bereiten sich auf den  
                       Mittagsschlaf oder die Mittagsruhe vor

12:30              Die Kinder machen einen Mittagsschlaf oder haben Mittagsruhe. In dieser Zeit halten 
                       sich nicht schlafenden Kinder im Gruppenzimmer auf, sehen sich Bücher an oder 
                       hören Kassetten

13:30 bis        Bring- und Abholzeit der Kinder, die das Z’Wirbelhus nur den halben
14:00             Tag besuchen

ca.14:00        gemeinsame Aktivitäten/ Freispiel. Auf spielerische Weise wird das Kind
                      gefördert, wir malen, basteln, singen, spielen, machen Spaziergänge, besuchen den
                      den Spielplatz, gehen ins Freie oder machen geführte Aktivitäten   

 15:30            Z’vieri, je nach Wetter essen wir auch draussen
                      anschliessenden werden die Hände und das Gesicht gewaschen, Wickelzeit

16:30 bis       Kinder sind im Freispiel, die Kinder werden von den Eltern abgeholt

18:00             Krippe schliesst